Stechschnitt für Vorhänger im Schwachholz

Aus Motorsägen-Portal
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fälltechnik mit Stechschnitt für Vorhänger im Schwachholz

Ich möchte euch eine hervorragende Schnitttechnik für im Durchmesser schmale Vorhänger vorstellen, bei der die normale Stechtechnik wg. zu breitem Schwert nicht angewendet werden kann. Diese Technik bietet sich vor allem bei beengten Verhältnissen an, bei denen man nicht mit V-Schnitt, Schmälerungsschnitten, tiefer Fallkerbe usw. arbeiten kann. Zum Beispiel einen Druckzwiesel in Brusthöhe, bei dem der schmale Stamm gefällt werden soll, ohne den Hauptstamm zu beschädigen. Oder auch, wenn man gerne einen Vorhänger stechen möchte.

Faelltechnik-mit-stechschnitt-fuer-vorhaenger-im-schwachholz.jpg

  1. Zuerst wird, wie gewohnt der Fallkerb geschnitten.
  2. Dann durchsticht man den Stamm schräg vertikal, parallel zur Fallkerbsehne. (Horizontales Einstechen wäre wg. zu breiter Schiene nicht möglich) Wenn nötig erweitert man diesen Schnitt nach oben u. unten bis Bruchleiste u. Halteband die entsprechende Stärke haben. .
  3. Zuletzt das Halteband schräg durchtrennen.

Der Baum kann nicht nach hinten wegrutschen, da ein hoher Absatz stehen bleibt. Das einzige Problem: Der Stechschnitt muss von Anfang an parallel zur Fallkerbsehne richtig ausgerichtet sein. Ein Vorschneiden zur Bruchleiste ist nicht möglich. Als Hilfe kann man auf der Fallkerbseite u. auf der Einstechseite den Stamm kastenförmig beischneiden – dann klappt’s mit dem parallelen Einstechen besser.