Technische Daten Solo Motorsägen

Aus Motorsägen-Portal
Wechseln zu: Navigation, Suche

Solo

Die Typennummern bei Solo sind nicht immer einfach zuzuordnen, da Solo die gleiche Typenbezeichnungen auch mehrmals verwendete. Beispiel: die 630, die 640, die 644, die 650, die 690 und die ?. Wie die sich real unterscheiden? Wer gute und zuverlässige Quellen hat kann das ja hier einarbeiten.

Hier der Versuch einer Solo-Sägen-Übersicht: SOLO_-_MOTORSÄGEN_VON_1958_-_2014


Wenn die Geräte seit 2 Jahrzehnten oder mehr nicht mehr gebaut werden, wird das z.B. mit Motorenteilen eng. Hoffen wir mal das Solo damals das Baukastensystem nutzte. Dann passt eventuell etwas vom Schwester- oder Vorgängermodell?


633, 637

Diese Tophandle-Sägen mit liegendem Zylinder wurden etwa ab 2004 gebaut. Die 633 kann gar ab 1999 am Start sein.

Solo 633 637
Typennummer: 633?
Hubraum: 36,3 cm³ 40,2 cm³
Zylinderbohrung: 38 mm ? mm
Kolbenhub: 32 mm
Leistung : 1,5 kW ( 2,0 PS) 1,9 kW ( 2,6 PS)
Leerlaufdrehzahl: 2.700 1/min
Zulässige Höchstdrehzahl mit Schiene und Kette: 11.500 1/min 12.000 1/min
Vergaser: Hersteller: Walbro
Zündanlage Prinzip: elektronisches Zündmodul
Zündkerze(entstört): Bosch WSR 6 F, Champion RCJ 6 Y, NGK BPMR 7A
Elektrodenabstand: 0,5mm
Gewicht (ohne Schneidwerkzeug und Betriebsstoffe) 3,4kg 3,5kg


630, 640

Diese Hobbysägen mit liegendem Zylinder wurden etwa ab 2002 gebaut.

Die Typenzahlen 630 und 640 wurden schon mal bei Solo bei anders konstruierten, grösseren Sägen vergeben. Die 630 wurde auch als Fleurelle KSB 2035 angeboten. Und die 640 als Fleurelle KSB 2640.

Die Solo Tophandle 633 und 637 basieren auf diesem Sägengrundkörper. Sollten aber, da Tophandle, nur von Sägern mit entsprechenden Kenntnissen bedient werden.

Falls an diesen Modellen an der Ölpumpe geschraubt werden muss sollte äusserst präzise mit dem Solo-Werkzeug die Montage erfolgen!


Solo 630 640
Typennummer: 630?
Hubraum: 36,3 cm³ 40,2 cm³
Zylinderbohrung: ? mm ? mm
Kolbenhub: ? mm
Leistung : 1,5 kW ( 2,0 PS) 1,97 kW ( 2,7 PS)
Leerlaufdrehzahl: 2.800 1/min
Zulässige Höchstdrehzahl mit Schiene und Kette: 11.500 1/min
Vergaser: Hersteller: ?
Zündanlage Prinzip: elektronisches Zündmodul
Zündkerze(entstört): Bosch WSR 6 F, Champion RCJ 6 Y, NGK BPMR 7A
Elektrodenabstand: 0,5 mm
Gewicht (ohne Schneidwerkzeug und Betriebsstoffe) 3,95kg


635, 636, 642, 643, 643 IP

Die Basis für diese Sägen-Familie wurde schon im vorigen Jahrhundert entwickelt. Die Modelleinführung oder -aufgabe erfolgte nicht zeitgleich. Die 636 und die 643 IP haben es bis in den 2013er Katalog geschafft.


Diese Modelle hatten als Zielgruppe die Hobby-Säger. Die 635 ist eine aufs wesentliche reduzierte 636. Die 643 gab es als 643 IP ab 2008 für den Semiprofi!


Von diesen Sägen gab es im Laufe der Zeit mehrere Weiterentwicklungen. Bekannt z.B.:636108, 636109, 636111. Der Schritt von 636108 auf 636109 führte dazu das letztere 2006 als "neu" bezeichnet wurde. Die 636111 datiert aus 2008?

Achtung: Laut Technische Informationen aus 2008 von Solo soll die 634 IP nur noch 12000U/min max, ohne Last drehen!


Solo 635, 635 ECO 636 642 643, 643 IP
Typennummer: 636?
Hubraum: 36,3 cm³ 40,2 cm³
Zylinderbohrung: mm mm
Kolbenhub: mm mm
Leistung : 1,4 kW (1,9 PS) 1,5 kW (2,0 PS) 1,8 kW (2,4 PS) 2,0 kW (2,7 PS)
Leerlaufdrehzahl: 2900 1/min 2800 1/min
Zulässige Höchstdrehzahl mit Schiene und Kette: 11500 1/min 12000 1/min 13000 1/min
12000 1/min neu
Vergaser: Hersteller: ?
Zündanlage Prinzip: elektronisches Zündmodul
Zündkerze(entstört): Bosch WSR 6 F, Champion RCJ 6 Y, NGK BPMR 7A
Elektrodenabstand: 0,5mm
Gewicht (ohne Schneidwerkzeug und Betriebsstoffe) 3,9 kg 4,1 kg


639, 645, 650

Diese Modelle wurden etwa 2004 gebaut.

Diese Modelle hatten als Zielgruppe die Semi-Profi.

Nachfolgemodelle ab 2008 sind die 646 und die 652.


Solo 639 645 650
Typennummer: 639?
Hubraum: 38,2 cm³ 44,3 cm³ 50,8 cm³
Zylinderbohrung: 39 mm 42 mm 45 mm
Kolbenhub: 32 mm
Leistung : 1,9 kW (2,6 PS) 2,2 kW (3,0 PS) 2,4 kW (3,3 PS)
Leerlaufdrehzahl: 2500 1/min
Zulässige Höchstdrehzahl mit Schiene und Kette: 11500 1/min 12000 1/min
Vergaser: Hersteller: Walbro HDA 126, HDA 127, WT 513
Bing 48 E 102 A
Zündanlage Prinzip: elektronisches Zündmodul
Zündkerze(entstört): Bosch WSR 6 F, Champion RCJ 6 Y, NGK BPMR 7A
Elektrodenabstand: 0,5 mm
Gewicht (ohne Schneidwerkzeug und Betriebsstoffe) 4,5 kg


646, 652

Diese Modelle wurden ab 2008 gebaut.

Diese Modelle hatten als Zielgruppe die Semi-Profi.

Diese beiden haben nun etwas mehr Hub als die Vorläufer 645 und 650.


Solo 646 652
Typennummer: 646?
Hubraum: 45 cm³ 52 cm³
Zylinderbohrung: 42 mm 45 mm
Kolbenhub: 32,6 mm
Leistung : 2,2 kW (3,0 PS) 2,4 kW (3,3 PS)
Leerlaufdrehzahl: 2800 1/min
Zulässige Höchstdrehzahl mit Schiene und Kette: 12500 1/min
Vergaser: Hersteller: ?
Zündanlage Prinzip: elektronisches Zündmodul
Zündkerze(entstört): Bosch WSR 6 F, Champion RCJ 6 Y, NGK BPMR 7A
Elektrodenabstand: 0,5 mm
Gewicht (ohne Schneidwerkzeug und Betriebsstoffe) 4,7 kg


644, 644 SP, 651, 651 SP

Die 644 Profi sollte Ende der 80er auf den Markt gekommen sein der etwa zwei Jahre später die Semiprofi-Variante 644SP folgte. Die 651 kamen Anfang der 90er dazu. Unterschiede Profi zu Semiprofi, das SP in der Typenbezeichnung und einen schwarzen bei den Semiprofi- statt des roten Gehäusedeckel bei den Profimodellen. Ob das mit der Farbe des Gehäusedeckels für alle Modelle zutrifft?

Unter der Haube hatten die Profimodelle 2 Kolbenringe und die SP-Modelle Einen.

Das SP bedeutet Semi-Profi.

Die frühen Modelle hatten die "eckigen" Gehäuse. Ab 2007 wurden die Gehäuse runder.


Die Vergasermodelle bei den 644 und 651 sind so nicht unbedingt passend zu den Baujahren oder Profi und Semiprofi zugeordnet.

Solo 644 644 SP 651 651 SP
Typennummer: 644?
Hubraum: 44,3 cm³ 44,3 cm³ 50,8 cm³ 50,8 cm³
Zylinderbohrung: 42 mm 45 mm
Kolbenhub: 32 mm
Leistung : 2,6 kW (3,5 PS) 2,3 kW (3,1 PS) 2,94 kW (4,0 PS) 2,65 kW (3,6 PS)
Leerlaufdrehzahl: 2700 1/min 2600 1/min
Zulässige Höchstdrehzahl mit Schiene und Kette: 13000 1/min 1.... 1/min 12500 1/min
Vergaser: Zama C3A-G1, Walbro HDA 103-1, Walbro HDA 74-1, Walbro HDA 61-1 Walbro HDA 170-1, Walbro HDA 127-1
Zündanlage Prinzip: elektronisches Zündmodul
Zündkerze(entstört): Bosch WSR 6 F, Champion RCJ 6 Y, NGK BPMR 7A
Elektrodenabstand: 0,5 mm
Gewicht (ohne Schneidwerkzeug und Betriebsstoffe) 4,4 kg 4,9 kg


644, 651 SP, 651, 656 SP, 656

Diese Modelle wurden ab 2007 bis 2012 gebaut.

Nachfolgemodelle sind die 651C und die 656C mit Katalysator, um den Abgasnormen zu genügen.

Das SP bedeutet Semi-Profi.

Die frühen Modelle hatten die "eckigen" Gehäuse. Ab 2007 wurden die Gehäuse runder.


Die Vergasermodelle bei den 644 und 651 sind so nicht unbedingt passend zu den Baujahren oder Profi und Semiprofi zugeordnet.

Solo 644 651 SP 651 / 651 H 656 SP 656 / 656 H
Typennummer: 644?
Hubraum: 45 cm³ 51 cm³ 51 cm³ 56 cm³ 56 cm³
Zylinderbohrung: 42 mm 45 mm 47 mm
Kolbenhub: 32,6 mm 32 mm
Leistung : 2,6 kW (3,5 PS) 2,7 kW (3,7 PS) 2,9 kW (3,9 PS) 2,8 kW (3,8 PS) 3.2 kW (4,4 PS)
Leerlaufdrehzahl: 2700 1/min
Zulässige Höchstdrehzahl mit Schiene und Kette: 13000 1/min 12500 1/min 13500 1/min 12500 1/min 13500 1/min
Vergaser: Zama C3A-G1, Walbro HDA 103-1, Walbro HDA 74-1, Walbro HDA 61-1 Walbro HDA 170-1, Walbro HDA 127-1 Hersteller: ?
Zündanlage Prinzip: elektronisches Zündmodul
Zündkerze(entstört): Bosch WSR 6 F, Champion RCJ 6 Y, NGK BPMR 7A
Elektrodenabstand: 0,5 mm
Gewicht (ohne Schneidwerkzeug und Betriebsstoffe) 5,2 kg 5,3 kg


662, 667

Diese Modelle wurden etwa ab 1986 gebaut.


Solo 662 667 667 SP
Typennummer: 662?
Hubraum: 63 cm³ 69 cm³
Zylinderbohrung: 46 mm 48 mm
Kolbenhub: 38 mm
Leistung : 3,2 kW ( 4,3 PS) 3,5 kW ( 4,8 PS) 3,2 kW ( 4,3 PS)
Leerlaufdrehzahl: 2500 1/min
Zulässige Höchstdrehzahl mit Schiene und Kette: 12000 1/min
Vergaser: Hersteller: Walbro HDA 130, HDA 158
Zündanlage Prinzip: elektronisches Zündmodul
Zündkerze(entstört): Bosch WSR 6 F, Champion RCJ 6 Y, NGK BPMR 7A
Elektrodenabstand: 0,5 mm
Gewicht (ohne Schneidwerkzeug und Betriebsstoffe) 6,3kg


665, 675, 681

Diese Modelle wurden etwa 2007 auf den Markt gebracht.

Diese Modelle hatten als Zielgruppe den Profi. Das H steht für Sägen mit Griffheizung.

Solo entwickelte damals zur gleichen Zeit auch fast gleich grosse Sägen für einen anderen Hersteller.


Solo 665 / 665H 675 / 675H 681 / 681H
Typennummer: 665?
Hubraum: 65,9 cm³ 74,6 cm³ 80,7 cm³
Zylinderbohrung: 47 mm 50 mm 52 mm
Kolbenhub: 38 mm
Leistung : 3,6 kW (4,9 PS) 4,3 kW (5,8 PS) 4,7 kW (6,7 PS)
Leerlaufdrehzahl: 2600 +/- 200 1/min
Zulässige Höchstdrehzahl mit Schiene und Kette: 13500 1/min
Vergaser: Hersteller:
Zündanlage Prinzip: elektronisches Zündmodul
Zündkerze(entstört): Bosch WSR 6 F, Champion RCJ 6 Y, NGK BPMR 7A
Elektrodenabstand: 0,5 mm
Schwertaufnahme: D009
Gewicht (ohne Schneidwerkzeug und Betriebsstoffe) 6,7 kg 6,65 kg 6,6 kg


694

Diese Modelle wurden etwa ab 2001 gebaut und war bei Solo bis 2012 im Angebot. Diese Sägen waren baugleich mit den Dolmar PS 9000/9010. Ab Werk waren i.d.R. unterschiedliche Schwertaufnahmen vorgesehen! Dies lässt sich bei Bedarf entsprechen umbauen: Andere Schwertbolzen, Kettenfangblech? und die Bohrungen im Kettenraddeckel.


Solo 694
Typennummer: 694?
Hubraum: 90 cm³
Zylinderbohrung: 52 mm
Kolbenhub: 42 mm
Leistung : 4,9 kW ( 6,6 PS)
Leerlaufdrehzahl: 2200 1/min
Zulässige Höchstdrehzahl mit Schiene und Kette: 13500 1/min
Vergaser: TiLLOTSON HS-295A (LC)
Zündanlage Prinzip: elektronisch
Zündkerze(entstört): Bosch WSR 6 F, Champion RCJ 6 Y, NGK BPMR 7A
Elektrodenabstand: 0,5 mm
Schwertaufnahme: D009
Gewicht (ohne Schneidwerkzeug und Betriebsstoffe) 8,2kg


Solo Youngtimer - 20 Jahre und älter

Die Farmer-Modell-Varianten waren meist gelb.


600, 605, 606

Diese Modelle wurden etwa Ende der 70er, Anfang der 80er gebaut.

Die 600 ist die Vorgängerin der 631 fürs Hobby. Zur Solo 600 soll die Husqvarna 32 baugleich sein.

Den 605 und 606 folgten die 632 und 638 .

Solo 600 605 606
Typennummer: 6?
Hubraum: 32 cm³ 39 cm³
Zylinderbohrung: 38 mm 42 mm
Kolbenhub: 28 mm
Leistung : kW ( PS) kW ( PS) kW ( PS)
Leerlaufdrehzahl:  ?1/min
Zulässige Höchstdrehzahl mit Schiene und Kette:  ?1/min
Vergaser: Tillotson HS series
Walbro HDC 29
Walbro HDC 29
Zündanlage Prinzip:  ?
Zündkerze(entstört): Bosch WSR 6 F, Champion RCJ 6 Y, NGK BPMR 7A
Elektrodenabstand: 0,5mm
Gewicht (ohne Schneidwerkzeug und Betriebsstoffe) 4,9 kg mit 30cm Garnitur  ? kg


631, 632, 638

Diese Modelle wurden etwa ab Anfang der 80er bis Mitte der 80er gebaut.

Die 631 scheint fürs Hobby, die anderen für den Semi-Profi konstruiert worden zu sein.

632 und 638 wurden von den 634 und 641 mit 2mm mehr Hub abgelöst.

Diese 3 waren auch als Solo Farmer im Angebot.

Solo 631
Farmer 31
632
Farmer 32
638
Farmer 38
Typennummer: 631?
Hubraum: 32 cm³ 39 cm³
Zylinderbohrung: 38 mm 42 mm
Kolbenhub: 28 mm
Leistung : kW ( PS) kW ( PS) kW ( PS)
Leerlaufdrehzahl: 28001/min
Zulässige Höchstdrehzahl mit Schiene und Kette: 120001/min
Vergaser: Walbro
HDC-10
Tillotson
HS-20A
Walbro
HDC-10
Zündanlage Prinzip: elektronisches Zündmodul
Zündkerze(entstört): Bosch WSR 6 F, Champion RCJ 6 Y, NGK BPMR 7A
Elektrodenabstand: 0,5mm
Gewicht (ohne Schneidwerkzeug und Betriebsstoffe) 4,9 kg mit 30cm Garnitur 4,5 kg -> 5,5kg mit 35cm Schneidgarnitur



634, 641

Diese Modelle wurden etwa ab Mitte der 80er bis Anfang der 90er gebaut.


Solo 634
Farmer 33
641
Farmer 40
Typennummer: 641?
Hubraum: 34 cm³ 40,5 cm³
Zylinderbohrung: 38 mm 42 mm
Kolbenhub: 30 mm
Leistung : 1,6 kW ( 2,2 PS) 2,0 kW ( 2,7 PS)
Leerlaufdrehzahl: 25001/min
Zulässige Höchstdrehzahl mit Schiene und Kette: 115001/min 120001/min
Vergaser: Bing Bing 48C-104B
Zündanlage: Prinzip: elektronisches Zündmodul
Zündkerze(entstört): Bosch WSR 6 F, Champion RCJ 6 Y, NGK BPMR 7A
Elektrodenabstand: 0,5mm
Gewicht (ohne Schneidwerkzeug und Betriebsstoffe) 4,5 kg -> 5,5kg mit 35cm Schneidgarnitur


647, 654

Diese Modelle wurden etwa ab Anfang der 80er bis Anfang der 90er gebaut.

Sie scheinen für den Semi-Profi konstruiert worden zu sein.

Die 647 war auch als Homelite 47 und die 654 als Homelite 54 auf dem Markt.

Auch eine Farmer 46 in gelb gehört zu dieser Familie.

Die 647 gab es mit 42mm und mit 42,5mm(?) Zylinderbohrung. Bei der Teilebestellung dann die Grössenkennbuchstaben N oder U auf Kolben und Zylinder beachten!

Solo 647
Farmer 46
654
Typennummer: 647?
Hubraum: 47 cm³ 54 cm³
Zylinderbohrung: 42 mm 45 mm
Kolbenhub: 34 mm
Leistung : 2,4 kW ( 3,2 PS) 2,9 kW ( 4,0 PS)
Leerlaufdrehzahl: 1/min
Zulässige Höchstdrehzahl mit Schiene und Kette: 1/min
Vergaser: Tillotson HU-63A, B series
Walbro WT
Zündanlage Prinzip: elektronisches Zündmodul
Zündkerze(entstört): Bosch WSR 6 F, Champion RCJ 6 Y, NGK BPMR 7A
Elektrodenabstand: 0,5 mm
Gewicht (ohne Schneidwerkzeug und Betriebsstoffe) 4,9? kg
mit 40cm Schneidgarnitur 5,9 kg


670, 680, 690, 603

Diese Modelle wurden etwa von 1985 bis 1995 gebaut.

Da das nun schon ein paar Jahre her sind, mal ein paar Daten.

Hab die erste Seite einer BDA in Netz gesehen. Da waren alle 4 in einem Heft.

Von der 690 gab es zwei Versionen. Zum einen mit 38mm Hub, wie bei den kleineren Schwestern, und mit 42mm Hub wie bei der 103 oder der späteren 694.

Bei der Typenbezeichnung wollte Solo 3-stellig bleiben: deshalb nicht 6103 sondern 603.


Solo 670 680 690 603
Typennummer: 670
Hubraum: 69 cm³ 81 cm³ 90 cm³ 103 cm³
Zylinderbohrung: 48 mm 52 mm 56 mm
Kolbenhub: 38 mm 42 mm
Leistung : 4,0 kW ( 5,4 PS) 5,1 kW ( 6,9 PS) 5,4 kW ( 7,3 PS) 5,7 kW ( 7,75 PS)
Leerlaufdrehzahl: ? 1/min ? 1/min
Zulässige Höchstdrehzahl mit Schiene und Kette: ? 1/min 12500 1/min ? 1/min
Vergaser: Hersteller: Walbro WJ
Zündanlage: Prinzip: elektronisches Zündmodul
Zündkerze(entstört): Bosch WSR 6 F, Champion RCJ 6 Y, NGK BPMR 7A
Elektrodenabstand: 0,5mm
Gewicht (ohne Schneidwerkzeug und Betriebsstoffe) 7,5kg 7,9kg


Solo Oldtimer ohne Bremse

In der Übergangszeit kann es sein das die Grenze mit oder ohne Bremse fliessend war.

Wer Infos zu den Vorgängern sucht: Solo ohne Bremse


Elektrische Kettensägen

Auch SOLO hat da etwas.

620, 621

Die 621 hat eine Auslaufbremse und einen Überlastschutz. Die Vorläuferin war die etwas schwächere 620.

Solo verbaut eine bei E-Sägen nicht ganz so übliche Fliehkraft-Kupplung!


Solo 620 621
Leistungsaufnahme: 2,0 kW 2,5 kW
Zulässige Höchstdrehzahl mit Schiene und Kette: 1/min 1/min
Kettengeschwindigkeit: 12 m/s m/s
Netzspannung: 230V - 50Hz
Absicherung:  ?A
Schutzart: IP20
Schneidgarnitur: 40 cm Schnittlänge,
Treibglieddicke: 1,3 mm (0.050 in)bei 3/8"lp
Kettenräder:
? zähnig für 0.375"p = 3/8"lp(Profilkettenrad)
Kettenschmierung: vollautomatische Ölpumpe mit Hubkolben
keine Ölförderung im Leerlauf
Ketten-Öltankinhalt: 0,2 l ( 200 cm³) 0,3 l ( 300 cm³)
Gewicht ohne Schneidgarnitur: 4,4 kg 4,3 kg


Daten-Interpretation

Alle Angaben sind ohne Gewähr.


Da die Daten nicht alle direkt von Solo so veröffentlicht wurden und teilweise im amerikanischen Raum bearbeitet wurden, sind Rundungsabweichungen bei der Umrechnung metrisch zu inch/zoll und zurück denkbar. Real technische Unterschiede sind aber auch möglich. Deshalb im Zweifel genau messen.

Typisch bei Solo Motorsägen ist die 3-stellige Typenbezeichnung mit der führenden 6. Es gibt da auch einige wenige Ausnahmen. Bei den Sägen der letzten Jahre beschreiben die beiden letzten Ziffern etwa den Hubraum.


Quellen:

Bedienungsanleitungen

Die Solo Liste des Motorsägen-Portal. Autor: M. Pfeiffer?

Und weitere Datensammlungen